Was ist ein Getting Ready Shooting?

Getting Ready bedeutet übersetzt soviel wie herrichten bzw. fertig machen. Es ist der Teil des Tages, an dem sich Braut und Bräutigam für die Trauung fertig machen. Das Getting Ready Shooting ist also die fotografische Begleitung der Vorbereitung. Dieser Abschnitt des Tages hat seinen ganz eigenen Charme und eine besondere Atmosphäre. Oft herrscht zu diesem Zeitpunkt eine gewisse Grundnervosität. Da die Trauung aber noch einige Stunden entfernt ist, ist alles noch relativ ruhig und entspannt. Eure Hochzeit ist geplant und alles ist vorbereitet. Für euch heißt es also ganz in Ruhe frühstücken und euch entweder alleine oder mit euren liebsten Freunden für die Trauung vorbereiten.

Warum das Getting Ready Shooting bei einer Hochzeitsreportage nicht fehlen darf?

Wenn ihr euch für eine Hochzeitsreportage entschieden habt, sollte Eure Story mit dem Getting Ready Shooting anfangen. Und das aus mehreren Gründen. Versetzt Euch in die Lage Eures Partners. Das Getting Ready ist der Teil des Tages, an dem ihr beide getrennt seid. Ihr wisst also nicht, wie die Vorbereitung beim jeweils Anderen aussahen. Wenn Euer Hochzeitsfotograf das Getting Ready Shooting bei Euch Beiden fotografiert, könnt ihr Euch nach der Hochzeit die Bilder angucken, und wisst wie Euer Partner die Vorbereitung erlebt hat. Ausserdem könnt ihr Euch schon mal an das „Klicken“ der Kamera gewöhnen, und das zu einem Zeitpunkt, zu dem Ihr noch entspannt seid. Auch, wenn wir Hochzeitsfotografen versuchen, uns sehr unauffällig zu bewegen. In so einer intimen Stimmung wie beim Getting Ready, werdet Ihr nicht ganz ausblenden können, dass ihr fotografiert werdet. Es ist schon von Vorteil, wenn ihr Euren Fotografen nicht erst zur Trauung seht.

Für den Start einer Hochzeitsreportage ist es auch wesentlich schöner, wenn die Bilder nicht erst bei der Trauung anfangen, sondern schon mit dem Getting Ready. Es komplettiert eure individuelle Hochzeitsstory. Ausserdem werden beim Getting Ready Shooting Fotos gemacht, die zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr möglich sind. So sind Aufnahmen vom Brautkleid, das an einem schönen alten Schrank hängt, und so besonders gut zur Geltung kommt, nicht mehr möglich. Auch können der Brautschmuck, die Papeterie und viele Details entsprechend dekoriert und fotografiert werden. Erst diese vielen Detailfotos runden eine Hochzeitsreportage ab.

Wie lange dauert ein Getting Ready Shooting?

Die Dauer des Getting Ready Shooting hängt davon ab, wie lange ihr für das Make-Up, Haare und das Anziehen Eures Brautkleides geplant habt. In der Regel solltet ihr aber 1 Stunde für das Shooting einplanen. Das ist genügend Zeit, um die Stimmung und Atmosphäre einzufangen und die Accessoires wie z.B. Brautkleid, Schuhe und Accessoires zu fotografieren.

Share this story

COMMENTS Expand -
ADD A COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.